Energieberatung für Wohn- und Nichtwohngebäude

Beispiel einer Gebäudesanierung Sommer/Herbst 2012

Vorher 

Nacher

Kommentar des Eigentümers September 2013:

Wenn ich vorher gewußt hätte welche Auswirkung die Sanierung auf die Behaglichkeit im ganzen Gebäude hat, dann hätte ich mich, unabhängig von dem Einspareffekt, schon vor Jahren zu diesem Schritt entschieden.

Kommentar Mieter der Einliegerwohnung:

Wenn ich das Zimmer zur Straße früher nie warm bekommen habe, kann ich heute die Heizung abdrehen. Es reicht aus die Heizung im Flur leicht anzudrehen und die Türe aufzulassen.


Dienstleistungen für
Wohn- und Nichtwohngebäude

- Gebäude-Energieberatung (mit und ohne BAFA Förderung)

- Bauphysikalische Bewertungen (Wärmebrückenberechnung)

- Anlagenplanung erneuerbare Energien (KWK, Wärmepumpen, Solar, Pellet)

- Heizungsplanung und Optimierung (Norm-Heizlast, hydraulischer Abgleich)

- Erstellung gewerkübergreifender Sanierungskonzepte
    (Dach / Wand / Keller / Fenster / Heizung / Solar / Wärmepumpen / KWK-Anlagen)

- Gebäude-Thermografie (Luftdichtheitsmessung)
    (Flir B360; 320 x 240 Messpunkte)

- Verbrauchs- und bedarfsabhängiger Energieausweis (nach EnEV)

- Energetische Prozessoptimierung in Fertigungsprozessen

- Baubegleitung (KfW gefördert)

- energetische Hauskaufberatung

Fördermittel- und Finanzierungsberatung

- KfW - Fördermittelberatung

- BAFA - Marktanreizprogramm

Schulungen und Vorträge

- Vorträge für Hausverwaltungen, Eigentümerversammlungen

- Referate für Kammern, Verbände und Institutionen